Top

Mini-Entspannung für zwischendurch

Grashalm im Wind

Die Übung Grashalm im Wind kommt aus dem Qi Gong, einer jahrtausendealten Bewegungslehre aus China.
Sie schult den Gleichgewichtssinn und lässt dich zur Ruhe kommen.

Los geht‘ s

  • Stelle deine Füße hüftbreit auseinander.
  • Richte dich gerade auf und stell dir vor, dein Kopf würde an einem seidenen Faden nach oben gezogen.
  • Deine Gelenke sind locker.
  • Achte darauf, dass du die Knie nicht durchstreckst, sondern leicht gebeugt hast.
  • Der untere Rücken ist lang, hierfür kippst Du dein Becken ganz leicht nach hinten.

Stell dir vor, du wiegst dich wie ein Grashalm im Wind sanft hin und her.
Die Zehen bleiben während der Übung mit dem Boden verbunden wie Wurzeln in der Erde.
Bewege deinen Körper nun sanft ein wenig vor und zurück. Die Bewegung ist minimal, die Zehen behalten Bodenkontakt.
Beim Einatmen verlagerst du das Gewicht auf den Fußballen (Bewegung nach vorne) und beim Ausatmen auf die Fersen (Bewegung nach hinten).
Führe die Übung mehrere Minuten lang in ruhiger Atmosphäre durch.

Kleiner Extra-Tipp

Führe die Übung vor dem Fenster durch und blicke dabei nach draußen.
Vielleicht hast du auch die Gelegenheit, auf die Terasse oder den Balkon zu gehen und gleichzeitig frische Luft zu tanken.
Oder du machst diese Übung gleich barfuß auf einer Wiese.

Mehr davon?

Im Online-Kurs Entspannung, der aktuell als Adventskalender erhältlich ist, bekommst du 24 weitere, wertvolle Entspannungstipp.
Hier gehts zum Angebot.

Teilen

Kommentare

  • Birgit Schultz
    November 10, 2017 at 12:35

    Hallo Ines,
    eine tolle einfache Übung, die ich bestimmt noch heute ausprobieren werde. Vielen Dank dafür!

    Ich bin aber etwas irritiert: Becken wirklich nach hinten? Ins Hohlkreuz?
    Zauberhafte Grüße
    Birgit

  • Carina
    November 10, 2017 at 21:19

    Liebe Ines,

    ich liebe diese Übung! Danke, dass du sie mir wieder in Erinnerung gerufen hast <3

    Liebe Grüße
    Carina

Ich freue mich auf deine Meinung